Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

 

Es geht nach White Tees, Coats und der perfekten Jeans in die vierte Runde unserer Wardrobe Staple Serie. Wer schon länger auf Aris Blog unterwegs ist, kann sich denken, um welches Piece es sich handelt. Kein anderes Kleidungsstück findet so oft den Weg in ein Outfit und ist nicht ohne Grund zum absoluten Klassiker mutiert: der Blazer.

Vor allem im Frühling und Herbst gibt es kein andere Jacke, die einen so komfortabel und gut angezogen durch die Saison begleitet wie der modische Evergreen. Das beste am Blazer ist die unkomplizierte Beantwortung der Frage “Was ziehe ich heute bloß an?” Und die Vielseitigkeit, die ihn quasi für jede Gelegenheit zum kompeten Begleiter macht. Egal ob casual im Alltag oder elegant am Abend – das simpelste Outfit wirkt durch ihn immer gut überlegt.

Am liebsten trage ich den Allrounder zu T-Shirt, Jeans, Boots oder Flats. Vor allem die karierten Varianten befinden sich für den Alltagslook im Dauereinsatz, wohingegen man mit dem schwarzen Blazer zu einem seidenen Camisole Top und den richtigen Accessoires bei einer Night Out immer auf der sicheren Seite ist.

Im Sommer haben wir ihn aber auch oft im Gepäck – er lässt sich lässig am Abend über die Schulten legen – egal, ob man ein Kleid, T-Shirt oder eleganteres Top trägt.

Wie bereits in den bisherigen Ausgaben, habe ich auch diesmal für Euch die tollsten High Street, Designer und Fair Fashion Modelle aus den Onlineshops rausgesucht. Damit dürfte das morgendliche Chaos vor dem Kleiderschrank im Handumdrehen gelöst sein.

 

 

HIGH STREET

 

Bei den High Street Labels ist ganz klar – Blazer und & Other Stories bilden eindeutig eine Symbiose. Die tollsten Schnitte, Karos und Streifen findet man definitiv dort. Aber auch bei Mango und Edited  gibt es zahlreiche zeitlose oversized Varianten, die mit Sicherheit zu einem Eurer Wardrobe Staple werden können.

 

 

Ari trägt diesen dunkelblauen Wollblazer von & Other Stories an den kühleren Tagen, sowie diesen leichten Seersucker Blazer von Arket im Moment rauf und runter. Ebenso heiß geliebt: der Leinen Blazer von Edited – gerne auch in Kombination mit Bermuda Shorts.

 

 

DESIGNER

 

Wenn wir einer Dame ganz besonders für die schönsten Klassiker danken können, dann ist das ohne Frage Isabel Marant. Keine andere Modeschöpferin hat so viele Kleiderschränke mit Pariser Essentials bereichert wie die französische Designerin. Vor allem durch ihre Linie Étoile wurden viele Alltagsgarderoben durch ihren Parisian Chic geprägt und Pieces wie der Blazer zu absoluten Lieblingsstücken.

Ein weiterer Favorit kommt ebenfalls aus Frankreich: Dank Jacquemus ist unsere liebste Übergangsjacke nicht nur für die Zwischensaison tauglich, sondern versprüht, richtig kombiniert, sogar ein ein wenig Côte D’Azur Feeling in Berlin. Weitere Favoriten gibt’s hier:

 

 

 

FAIR FASHION

 

Im Fair Fashion Segment habe ich im Onlineshop Showroom einige schöne Modelle gefunden. Erst Ende letzten Jahres habe ich Euch ja meine liebsten Pieces zusammengestellt: Die Auswahl an nachhaltigen, cleanen Designs und Newcomer Labels sind hierbei zwei wesentliche Aspekte, wieso ich immer mal wieder vorbeischaue.

Vor allem der Blazer aus Leinen hat es mir angetan, aber auch die karierte oversized Variante kann ich mir sehr gut als treuen Begleiter durch die Frühlings- und Herbstmonate vorstellen. Wer es ganz klassisch mag, für den habe ich dieses schwarze Modell gefunden – der Schnitt ist mehr als toll!

 

 

SECOND HAND

 

Und immer lohnt sich auch ein Blick bei Vestiaire Collective, eBay oder The Real Real. Dort schaue ich gern nach besonderen Stücken aus zweiter Hand von Blazé Milano, Jacquemus oder Isabel Marant.

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere