Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

 

Nachdem ich Euch bereits meine liebsten weißen T-Shirts vorgestellt habe, folgt nun die zweite Ausgabe meiner Wardrobe Staples. Passend zur aktuellen Wetterlage dreht sich diesmal alles um das ultimative Winter Essential: den Mantel. In keinem anderen Kleidungsstück fühle ich mich so gut und sicher verpackt wie in diesem. Ich würde sogar meinen, dass ich sich niemand in einem perfekt sitzenden Mantel unwohl fühlen kann. Er ist ein wahrer Allrounder und fügt sich so wunderbar für jede Gelegenheit – egal ob casual zu Jeans und Sneakern oder am Abend zum Kleid oder zur Bluse. Kurz gesagt: Mit einem Mantel liegt man NIE falsch.

Wer auf der wirklich sicheren Seite stehen will, greift am besten zu Klassikern in camel, schwarz oder grau, aber auch am Karomuster und Teddyfell kommt man diese Saison kaum vorbei. Wer mir allerdings schon länger folgt, weiß, dass ich in den meisten Fällen auf zeitlose Pieces setze. Ab und an schleichen sich aber auch Trendstücke in mein Herz und schlussendlich in den Kleiderschrank. Welche Schnitte, Farben und Brands zu schön sind, um auf sie zu verzichten? Ich habe Euch wieder für jede Preiskategorie die schönsten aktuellen Modelle inklusive Eco Varianten aus den Onlineshops rausgesucht:

 

HIGH STREET

Ein schöner Mantel muss natürlich nicht immer teuer sein – auch die High-Street-Labels haben jedes Jahr aufs Neue bezahlbare Modelle zur Auswahl, die sich nicht nur an Trends orientieren. Vor allem Edited und & Other Stories überzeugen immer wieder mit zeitlosen Mänteln, die nicht nur eine Saison getragen werden können, sondern dank guter Qualität und klassischem Schnitt einem jeden Winter wieder Freude bereiten. Mein schokobrauner Mantel auf den Bildern ist übrigens von & Other Stories und hält mich wunderbar warm.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ARI STIPPA (@aristippa) am

DESIGNER

Bei den Designerstücken sind oft enorme Preisunterschiede zu finden. Während man bei Ganni oder Sandro einen hochwertigen Mantel für 300 Euro findet, kann ein besonders hochpreisiges Teil von The Row oder Céline schon mal das 6fache kosten. Jede Saison schmachte ich zwar die klassischen Kaschmirmäntel der großen Brands an, jedoch bleiben sie für mich unerschwinglich. Der Sale, Ebay (meine Fundstücke habe ich hier bereits mit Euch geteilt), The Outnet und Vestiaire Collective machen es jedoch so oft möglich, ein Traumteil zu ergattern. Vorbeischauen lohnt sich immer wieder – dort warten mitunter wahre Schätze von Joseph, Isabel Marant und Co. für weniger als die Hälfte des Originalpreises auf einen.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ARI STIPPA (@aristippa) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ARI STIPPA (@aristippa) am

FAIR FASHION

Auch bei nachhaltiger Mode gibt es dank der steigenden Tendenz an Fair Fashion Brands viele verschiedene Modelle in unterschiedlichen Preiskategorien. Das bekannteste Eco Label, das es mittlerweile auch bei Mytheresa und Net-a-Porter zu kaufen gibt, ist Nanushka. Das ungarische Brand ist ein schönes Beispiel dafür, dass nachhaltige Mode auch High Fashion kann. Dementsprechend liebäugle ich schon seit längerem mit dem traumhaften Wrap Coat mit Hahnentrittmuster. Aber auch bei Showroom gibt es zahlreiche Mäntel, die unter fairen Bedingungen hergestellt wurden und sogar schon in der Sale Section aufzufinden sind. Ansonsten sind Kleidungsstücke aus zweiter Hand auch immer nachhaltige Alternativen zu allem, was man neu kauft. Hier zeige ich Euch meinen Max Mara Fund!

 

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ARI STIPPA (@aristippa) am

 

 

COAT BOUTIQUE

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere