Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

Auch wenn in meiner Garderobe ein paar große Namen vertreten sind, möchte ich die Designs von kleineren Labels und Newcomern in ihr nicht missen. Ich liebe es, junge und zum Teil noch unbekannte Brands zu entdecken. Besonders auf meinen Kalifornienreisen habe ich einige neue Designs in Boutiquen oder auf Craft Fairs aufgetan, deren Stücke ich super gerne trage. Das hat insofern auch einen ganz eigenen Zauber, da man weiß, dass die Stücke noch nicht überall zu kaufen sind.

Es lohnt sich also, mal abseits von seinen altbewährten Go-To-Shops zu stöbern. Vor allem beim Thema Nachhaltigkeit hat mir bisher noch eine größere Auswahl an schönen und hochwertigen Basics und Trendteilen gefehlt.

Der in Polen gegründete Onlineshop SHOWROOM ist ganz aktuell meine Adresse für Eco Fashion und Newcomer Designer. Die Seite gilt als eine der größten Plattformen für europäische Independent Labels, wie Berenika Czarnota oder Ania Kuczynska und bietet eine riesige Auswahl an über 1.000 zum Teil noch unbekannten Designern aus 22 Ländern. Das Stöbern macht unheimlich Spaß und ich habe mich dabei oft gefragt, warum die Designer und ihre einzigartigen Kreationen nicht schon international viel bekannter sind. Ihr könnt also richtige Perlen finden.

Der Trend geht glücklicherweise zu immer mehr Sustainability und so findet man viele Pieces, die unter fairen Bedingungen mit nachhaltigen Materialien hergestellt wurden. Alle Fair Fashion Teile und Designer findet Ihr auf einen Blick hier.

 

Pssst. Heute (20.11.2018) gibt es bei Showroom 20% Rabatt auf alle Oberteile. 

 

 

Bei der Suche nach den perfekten Basics für die kältere Jahreszeit, konnte ich mich gar nicht recht entscheiden – am liebsten hätte ich direkt alle Modelle in meinen Warenkorb geschickt. Schlussendlich ist es ein Body vom nachhaltigen Label Nago geworden, der hoffentlich bald ankommt. Ich habe mich für das Offwhite entschieden, kann ihn mir aber auch in anderen Farben und mit langen Ärmeln oder Rollkragen sehr gut vorstellen. Für mich könnte das die perfekte Alternative zu Unterhemden im Winter sein, um schön muggelig warm im Nierenbereich zu bleiben.

 

 

 

Beim Durchforsten der Blusen bin ich vor allem bei dem polnischen Label CYVONYUK hängen geblieben. Die Schnitte und Farben sehen unglaublich hochwertig aus und die Details haben mich überzeugt! Zugeschlagen habe ich dann bei einer schlichten weißen Hemdbluse mit gerafften Ärmeln. Die geben dem Klassiker einen Twist und sehen zu Jeans und Anzughose gleichermaßen gut aus. So habe ich gleich etwas, das ich beim Festessen an Weihnachten mit der Familie anziehen kann, ohne mich verkleidet zu fühlen.

 

 

 

 

In der Schmuckkategorie habe ich mich bestimmt eine Stunde lang aufgehalten, um wirklich alle Stücke zu sichten. Mein Tableiste wurde immer länger und meine Wunschliste ist nun um einige Teile gewachsen. Vor allem die Designs der Dänin Louise Kragh, die aktuell viel mit Perlen arbeitet und die Labels Minty Dot und Rosa Gold haben es mir angetan. Ich träume schon lang von einem Siegelring und diese schlichte Version ist wunderschön.

 

 

JEWELRY

 

 

Auch schön: Bei Showroom gibt’s nicht nur etwas für die Großen, für die Kleinen kommt Mama beim Shopping ebenfalls auf ihre Kosten. Natürlich habe ich mich für meine beiden Mädels auch umgeschaut! Bei dem Label Smile Kids habe ich das Candy Dress in einem hübschen Puderton aus angenehmen Baumwollstoff für Luca gefunden. Sie hat es gleich drei Tage in Folge getragen und möchte es nun gerne noch in einer anderen Farbe. Die Qualität hat mich auch noch nach dem Waschen überzeugt. Vielleicht gibt es das Kleid in dunkelgrau zu Weihnachten – das sieht bestimmt mit bunten Strumpfhosen super aus. Für Alma würde ich dann das Jelly Top in Ecru mitbestellen, da sie am liebsten Leggings und bequeme Tops trägt.

 

BABIES & KIDS

 

 

MORE SHOWROOM FAVOURITES

 

 

 

In Zusammenarbeit mit Showroom

Follow:

1 Comment

  1. Helena
    November 20, 2018 / 9:47 pm

    Liebe Ari, deine Kette ist ja von Missoma, die habe ich auch <3 Wo hast du denn den Perlenanhänger her? Ich liebäugel zwar mit einer Perlenkette, aber der Anhänger würde mir eigentlich reichen. Und wo du den Buchstaben her hast, hast du glaub ich auch irgendwann schon mal erwähnt … (immer diese Nachkauferei … :D )

    Danke und liebe Grüße, Helena. :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm