Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

 

Diese Woche stehen einige dreckige Arbeiten in unserem House June an und ich werde wahrscheinlich eh nur in eine alte Jeans und Sweater schlüpfen und kein Make-up tragen, um auf der Baustelle mitzuhelfen. Das hindert mich jedoch nicht daran, Euch heute meine Beauty Favoriten der letzten (Winter-)Wochen aufzuschreiben.

 

KEVIN MURPHY ROUND BRUSH

Wie Ihr im letzten Beauty Recap schon gesehen habt, ließ ich mir im Januar einen Pony schneiden. Diesmal kam ich offen gestanden nicht ganz so gut damit zurecht, aber das lag auch daran, dass ich mich in meiner Haut nicht besonders wohl gefühlt habe und wenig Muse hatte, extra Aufwand mit meinen Haaren zu betreiben. Viel zu oft habe ich die Stirnfransen mit einer Lieblingsspange weggesteckt und meinen Freundinnen gesagt, sie sollen mich bloß daran erinnern, wenn ich in einem Jahr wieder darüber nachdenke. Nun ist der Pony schon ein Stück gewachsen und ich habe endlich wieder den Dreh raus. Jetzt gefällt er mir gut und morgens bin ich nur zwei Minuten damit beschäftigt. Ich habe mir sogar extra eine kleinere Rundbürste mit Naturborsten von Kevin Murphy bei meinem Frisör des Vertrauens geholt, mit dem ich nun die zwei Strähnen zu jeder Seite aus dem Gesicht raus föhnen kann – so richtig schön 70s-mäßig.

Eine größere Rundbürste tut es bei längerem Haar aber auch. Wenn meine Haare nach dem Waschen handtuchtrocken sind, gebe ich jetzt immer eine kleine Menge vom Kevin Murphy Heated Defense Leave-in Schaum in meine Haare, der beschwert nicht, und schützt die Strähnen extra vor Hitzeeinwirkung. Das ist ganz wichtig, da ich sie nun öfter mit Föhnhitze bearbeite als sonst.

 

BRIOGEO HAIRMASK

Meine Längen bekommen nach den Strapazen des Winters nun auch wieder mehr reichhaltige Pflege von mir – ich habe mir nachdem ich vom Shampoo begeistert war – noch die ‘Don’t Despair, Repair’ Haarmaske von Briogeo bestellt und verwende sie nun einmal in der Woche.  Ich lasse die feuchtigkeitsspendende Maske mit Hagebutten- und Arganöl, Algen und Biotin zwischen 10-30 Minuten einwirken, je nachdem was ich nebenbei gerade mache und spüle sie dann aus. Meinen Haaren gefällt es offensichtlich. Sie glänzen toll, sind weich, aber fliegen nicht und fühlen sich wieder mit Feuchtigkeit versorgt an. Und was ich mag: es ist keine reine Naturkosmetik, aber Briogeo kommt ohne Sulfate, Paraben, Phthalate, Silikon, DEA und synthetische Farbstoffe aus. Die Container sind recycelt und können recycelt werden.

 

MERME BERLIN PURE HYALURONIC ACID FACE SERUM

Merme Berlin habe ich schon einige Male vorgestellt und ich freue mich immer sehr, über neue Produktneuheiten von Claire Ralston, der Gründerin von Merme, zu hören. Vor einigen Wochen habe ich das Pure Hyaluronic Acid Facial Hydration Serum* (PR Sample) zum Testen zugeschickt bekommen und verwende es seither als Feuchtigkeitsbooster vor meiner Tagespflege oder am Abend unter meine Nachtpflege. Im Sommer würde mir das Serum sicher sogar als Feuchtigkeitspflege allein reichen. Ein Pumpstoß genügt, um Gesicht, Hals und Dekolletee zu benetzen und man kann das Facial Hydration Serum auch mit anderen Wirkstoffen layern, wenn man mag. Zum Beispiel gibt es von Merme ein Facial Brightening Vitamin-C Powder zum Anmischen, um dunkle Flecken und einen müden Teint verschwinden zu lassen, das man damit wohl super kombinieren kann. Hier könnt Ihr noch ausführlicher dazu lesen.

Die Hyaluronsäure von Merme wurde in ihrer reinsten und konzentriertesten Form zu 1% formuliert und ist somit extrem feuchtigkeitsspendend und lässt meine Haut sofort nach dem Auftragen gesünder und praller aussehen. Im Gegensatz zu anderen Hyaluronsäureseren, die ich bisher testen konnte, empfand ich die gelartige Textur am Anfang als leicht sticky – aber dieser leichte Film sollt die Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche halten, die Elastizität fördern und somit die natürliche Schutzbarriere der Haut unterstützen. Leuchtet ein!

 

DR. HAUSCHKA REGENERATION DAY CREAM COMPLEXION

In Sachen Glow vertraue in letzter Zeit auf eine Tagescreme von Dr. Hauschka mit lichtreflektlierenden Pigmenten, die mir auch ohne Make-up einen ganz zart gebräunten Teint und Glanz beschert. Die Regeneration Tagescreme Balance* (PR Sample) ist leicht getönt und schummelt die Haut ein bisschen schöner und lässt den Teint ingesamt ausgeglichener erscheinen. Ich schwöre drauf! Das Tübchen mit 40ml Inhalt ist zugegebenermaßen mit 48 Euro nicht ganz günstig, aber ich verwende die Creme ganz sparsam über meiner Rosencreme oder einer anderen Pflege und habe schon seit Dezember etwas davon.

 

WOUF BEAUTY BAG

Ich hatte das praktische Beauty Bag von Wouf schon in meiner letzten Wunschliste eingebaut und seither ein paar Mal immer wieder zurück in den Warenkorb gepackt. Als es letztens eine 20% Rabattaktion gab, habe ich dann die Bestellung zusammen mit der Briogeo Haarmaske und dem Kosas Tinted Face Oil abgeschickt. Das teste ich noch ausgiebig, aber werde Euch demnächst berichten. In die Bag mit edler Schildplattoptik passt eine Menge rein und ich bin total happy, denn man kann sie auch super reinigen, wenn mal etwas ausläuft.

 

ILIA BEAUTY ESSENTIAL FACE PALETTE

Wenn ich eine Make-up Palette mit auf meine nächste Reise nehmen dürfte, dann wäre es wohl die Essential Winter Face Palette von Ilia Beauty. Genau für diesen Zweck hatte ich sie mir auch eigentlich Anfang des Jahres gekauft, nur dass diese einst geplante Reise nun wahrscheinlich doch nicht stattfinden wird. Mal schauen, vielleicht tut sich ja doch noch mal ein Zeitfenster auf und wir kommen vor dem Sommer zu Viert weg.

Aber zurück zur Palette, die ich seither im heimischen Bad fast täglich verwende – ob noch etwas bis zur nächsten Reise übrig ist? Sie enthält vier Pfännchen mit den Klassikern Bronzer in ‘Sway’, Highlighter ‘Polka Dots & Moon Beams’ und zwei Rougenuancen ‘At Last’ &  ‘Lady Bird’ in cremiger Konsistenz. Ich muss dazu sagen, dass ich in den letzten Jahren schon einige Produkte, wie die Multisticks von Ilia Beauty getestet hatte und ich die Pfännchenform definitiv vorziehe. Das Produkt ist mir in den Stick oft zu schnell trocken geworden und die Farbabgabe war dann gleich null.

Highlighter und Bronzer verhalten sich in meinen Augen ähnlich wie die bekannten Varianten von Rms Beauty, minimal sind sie weniger cremiger bzw. öliger und sie halten im Schnitt 5-6 Stunden. Dafür kann man sie super easy wieder auffrischen. Die zwei Rougetöne eignen sich bestens für blasse Winterhaut und schenken einen gesunden Schneewittchen-Teint.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung und da das Winter Set glaube ich ausverkauft ist, lohnt sich ein Blick auf die Summer Edition.

 

FINE BODY SERUM

Als ich das Fine Body Serum* (PR Sample) vor ein paar Wochen in meinen Stories zeigte und als mein “Gucci am Morgen” (Hi, Steffi Luxat) bezeichnete, bekam ich einige neugierige Nachrichten.

Ich sag es vorab: Man braucht dieses Produkt nicht unbedingt in seiner Routine – eine schöne Lotion oder Creme für den Body tut es zur normalen Pflege auch. Aber: wer sich etwas luxuriöses gönnen möchte, für den ist eines der drei Body Seren Energy, Peace oder Focus mit reichhaltigen, hocheffektiven Ölen und feuchtigkeitsspendender Hyaluronsäure ein super Add-on. Mein Lieblingsserum ‘Energy’ ist angereichert mit einem Meeresalgenextrakt, der freie Radikale neutralisieren und stark antioxidativ wirken soll. Durch die regelmäßige Anwendung soll zudem die Kollagen- und Hyaluronsäuresynthese stimuliert werden, was wiederum eine strahlende und gesunde Haut hervorbringt. Ich finde, dass man sogar einen direkten Unterschied sieht, meine sonst trockenen Schienbeine sehen einfach mal 5 Jahre jünger aus – als hätte ich den Grauschleier des Winters von ihnen genommen. Der belebende Duft ist für den Morgen genau das Richtige, um in Schwung zu kommen und ‘Peace’ ist mit seinen holzigen, beruhigenden Noten toll vor dem Zubettgehen.

Vor der Anwendung muss man die Flasche gut schütteln, damit sich die beiden Phasen gut verbinden. Das Serum zieht ganz fix ein und man kann sich danach in die Jeans, Schlafanzughose oder ins Bett kuscheln.

Der Preis ist auf jeden Fall high end – sowie alle anderen Produkte von Fine auch, dafür sind sie aber absolut rein, biozertifiziert und 100% vegan und ohne Tierversuche, Konservierungsmittel, Farbstoffe oder künstliche Duftstoffe hergestellt.

 

 

SHOP THE PRODUCTS

 

Photos: Julia Novy

Follow:

7 Comments

  1. Jenny
    March 5, 2019 / 6:46 pm

    Danke für die schöne Zusammenstellung, Ari. Ich bin schon sehr neugierig auf deine Erfahrungen mit dem Face Oil von Kosås!
    Grüße Jenny

    • ari
      Author
      March 7, 2019 / 2:20 pm

      Liebe Jenny, vielen Dank dir. Ich habe das Tinted Face Oil heute morgen mal auf Instagram angewendet. ;) Da siehst du es quasi live und ohne Filter.

  2. Romy
    March 5, 2019 / 7:58 pm

    Ich bin auch voll gespannt auf deine Rezension von Kosås (Schwedisch: Kuh Soße —> Ich versteh es nicht. Kannst du aufklären???). Worth the hype?
    Beim Fine Bodyserum ist mein Urteil „not worth the hype“. Mag sein, dass die tollen Inhaltsstoffe den Preis und das Bohei drumherum rechtfertigen, aber da tut es meiner Meinung nach ein gutes Körperöl aus dem Reformhaus oder eine natürliche Lotion/Körperbutter in weniger edlem Design auch und man erziehlt den gleichen Effekt.

    • Anna
      March 7, 2019 / 12:54 pm

      Kosas ist eine US-amerikanische Marke aus Kalifornien. Lt. website “Our name comes from the philosophy of the five interconnected layers, or “kosas” of the self: the physical, energetic, mental, intellectual, and soul. ”
      Witzigerweise lässt die Marke wohl für den amerikanischen Markt den Ring über dem “a” weg. Ich bezweifle, dass die “Kuhsosse” Assoziation beabsichtigt ist…da hat wohl die PR Firma nicht aufgepasst. Trotzdem werd ich mir das Tinted Face Oil glaube ich bestellen:)

      • ari
        Author
        March 7, 2019 / 2:24 pm

        Danke dir, Anna für die Zusammenfassung!! Schau dir mal meine Story von heute an. Da zeige ich einen Look mit dem Tinted Face Oil! liebe Grüße!

    • ari
      Author
      March 7, 2019 / 2:23 pm

      Liebe Romy, das mit dem Fine Serum versteh ich total. Deswegen schrieb ich ja gleich vorweg, dass man es nicht unbedingt braucht und es ein absolutes Luxus Item ist. Ich verwende es trotzdem sehr gern. ;) Die Weleda Skin Food Body Butter ist übrigens großartig für viel Feuchtigkeit und Pflege. Und zum Namen…das Label kommt aus LA. Weiß nicht, ob man da über die Bedeutung in anderen Sprachen nachgedacht hat. Jedenfalls ist das Label dort super gehyped und ich finde es in jedem Fall nicht uninteressant, was sie da machen.

  3. Sandra
    March 10, 2019 / 9:32 am

    Huhu, hast du vielleicht einen Tipp für eine Tagespflege mit einem Lichtschutzfaktor, jetzt wo die Sonne endlich wieder etwas öfters scheint. Generell mag ich auch eher Naturkosmetik und keine stark parfümierten Produkte. Aber Sonne = Hautalterung :-( Das wäre super. LG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm