Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

20180918-2O3A6689

Goodbye, Summer! Ich schreibe diese Zeilen in einem Café bei einem Iced Americano mit etwas Milch, während es immer noch 28 Grad hat – sogar das Seifenstück, das ich nur kurz für Fotos auf den Tisch gelegt habe, ist etwas angeschmolzen. Ich möchte eigentlich, dass es immer so weiter geht und bin noch gar nicht bereit für dicke Pullis und geschlossene Schuhe. Aber es hilft ja nichts und so mache ich das beste aus dem vorerst letztem Sommertag in diesem Jahr.

Meine Beauty Lieblinge der letzten Wochen sind folgende:

RAHUA leave in treatment creme

Der Sommer setzt Haaren immer unweigerlich zu. UV-Strahlung, Chlor- und Meerwasser machen die Längen trocken und brüchig. Ich pflege sie daher regelmäßig mit einer kleiner Menge vom Rahua Leave in Treatment. Ich gebe nur eine erbsengroße Menge in die Handflächen und verreibe das Produkt dann an den anfälligen, strapazierten Stellen.

Da die Creme nicht fettet – es sei denn man dosiert sie wirklich zu viel – kann man sie am Morgen und am Abend vor dem Schlafengehen oder eben vor dem Strandbesuch in die Haare kneten.

Ich bilde mir ein, meine Spitzen sehen dadurch deutlich gepflegter aus, auch wenn sie etwas trockener sind als sonst. Die Creme ist außerdem perfekt, wenn man den Friseurtermin noch etwas hinauszögern muss.

LUSH bum soap

Ich habe Seifen wieder für mich entdeckt, denn mich stören regelmäßig die Plastikbehälter von Produkten wie Duschgel, die man alltäglich verwendet und nach wenigen Wochen schon wegwirft. Also versuche ich aktuell so gut es geht in der Dusche und am Waschbecken wieder auf Seifen umzustellen. Eine davon ist die Peelingseife Buffy von Lush mit gemahlenem Reis, Mandel und Bohnen, die die Haut an Po, Beinen, den Oberarmen und Bauch in einem Schritt streichelzart macht und pflegt. Dank der Sheabutter ist eincremen danach nicht mehr notwendig. Ich tupfe die Haut nur mit einem Handtuch trocken.

Ich habe mir auch gleich die praktische Dose für unterwegs gekauft, damit nichts im Waschbeutel rum schmiert.

CHLOÉ nomade perfume

Fast jeden Tag in den letzten Wochen hat mich dieser Duft von Chloé begleitet. Ich habe mich diesmal selbst influencen lassen und zwar von Mija Flatau und diesem Videoclip mit dem Song Honey Bones von Dope Lemon, den ich schon länger in einer meiner Playlists habe.

Nomade soll Energie und Abenteuerlust versprühen und “ist eine Hommage an die Attitüde eines jeden Chloé Girls, das die Welt erkunden und seinen Horizont erweitern will.”

Reisen gehört unbedingt zu meinem Leben dazu und ich liebe frische, dennoch holzige, mystische Düfte sehr und Nomade ist genau so einer.

CHARLOTTE TILBURY rose gold creme eyeshadow

Dieser cremige Lidschatten, ist einer der schönsten, die ich besitze und am häufigsten verwende, da er so unkompliziert ist. Ich trage ihn nur mit dem Ringfinger auf dem Lid auf und verblende ihn ganz leicht. Man kann ganz leicht die Intensität aufbauen und sich zwischen einem Wash of Color oder einem dramatischeren Look entscheiden. Ich habe ihn in den letzten Wochen an so vielen unterschiedlichen Frauen verwendet und alle liebten den changierenden Glow von Bronze, Gold zu Rosé auf ihren Lidern und entlang des unteren Wimpernkranzes. Der Halt ist sehr gut und die Farbe verrutscht nicht. Als Base habe ich nur ein wenig Foundation, die ich noch auf dem Schwamm oder Pinsel hatte, aufgetragen, aber es funktioniert auch ohne. Und wer mag, kann den Creme Eyeshadow noch mit anderen Farben kombinieren und ihn als Base nutzen. Es gibt noch viele andere tolle Farben, aber diese liebe ich für den Herbst besonders.

RAHUA body oil

Für mich ist dieses handgefertigte natürliche Öl aus dem Amazonas-Regenwald eines der besten auf dem Markt. Ich verwende es, wenn ich mir und meiner Haut etwas besonders Gutes tun möchte. Es pflegt intensiv und ist bei normaler Haut fast ein bisschen zu viel. Nach dem Duschen gebe ich zwei Sprühstöße in meine Hände und massiere das Öl in die noch feuchte Haut, so zieht es ganz schnell ein und hinterlässt ein schönes Gefühl und einen zarten Glow. Vor allem meine Schienbeine und Ellenbogen werden zum Ende des Sommers immer rau und ich pampere sie damit.

CATRICE x MALAIKARAISS face brush

Der Catrice x MALAIKARAISS face brush ist ein hochwertiger Pinsel-Allrounder, der mit seinem weichem, dicht gebundenem Synthetikhaar perfekt für Puder, als auch für Creme-Texturen geeignet ist. Ich liebe diese Art von Pinsel schon seit ein paar Jahren, da sie so toll in der Handhabung sind. Nun habe ich eine günstige Alternative zu MAC gefunden und bin gespannt, ob die Qualität auch noch in ein paar Wochen mithalten kann.

SHOP THE PRODUCTS

20180918-2O3A6692

20180918-2O3A6685 20180918-2O3A6687

20180918-2O3A6691
20180918-2O3A6690

Photos: Julia Novy

Follow:

1 Comment

  1. Sarah
    October 10, 2018 / 8:51 pm

    Ich find das Body Oil von Rahua auch so toll! Und bin total gespannt wie gut es noch wirken wird nach der Reformulierung – bzw. Fabien meinte er plant das Öl mit Niacin zu verbessern (natürlichen Ursprungs).
    xx, Sarah

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm