Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

 

EDITED striped blouse  | CARTIER bracelet

VINTAGE vase

 

 

Ich weiß nicht, wie es Euch mittlerweile geht, aber ich fühle mich seit Anfang des Jahres so oft müde, unmotiviert und auch ein bisschen abgestumpft. Es ist gefühlt noch immer kein Licht am Ende des Tunnels in Sicht – selbst der Frühling scheint diesmal nicht die große Rettung – wie in anderen Jahren – nach dem grauen (Berliner) Winter zu sein. “Wann ist Corona endlich vorbei?” fragen mich meine Töchter täglich und ich hätte selbst gern eine Antwort darauf. Mittlerweile fehlt mir das Gefühl sehr, mich auf Highlights, wie einen Kinobesuch, ein Konzert, einen Ausgehabend oder gar eine Reise, zu freuen – denn nichts davon findet in absehbarer Zeit statt. Stattdessen werde ich das im Sommer – vielleicht etwas naiv – gebuchte Ferienhaus über Ostern wahrscheinlich diese Woche stornieren, da sich nichts gebessert hat. Durchhalten ist angesagt – irgendwie. Aber an manchen Tagen fällt mir alles zu schwer und ich muss mich doll zusammenreißen, um morgens aus dem Bett zu kommen und mir die Niedergeschlagenheit nicht zu sehr anmerken zu lassen.

Was mir hilft, sind kleine Routinen an denen ich festhalten kann.

Und das hier:

Duschen und Haare waschen. Viel Wasser über den Kopf laufen zu lassen, hat definitiv etwas Klärendes für mich. Danach fühle ich mich oft besser und lasse mir dann auch etwas mehr Zeit für das Stylen meiner Haare: föhne sie ordentlich über die Rundbürste oder welle sie mit einem Wellenstab. Allein dass die Haare frisch sind, gut riechen und toll aussehen, gibt mir schon ein besseres Gefühl.

Ein Lieblingsoutfit anziehen, in dem ich mich so richtig wohl fühle. Aktuell ist das zum Beispiel diese gestreifte Bluse mit voluminösen Ärmeln von Edited – sie ist dank oversized fit sehr bequem und trotzdem fühle ich mich damit gut angezogen. Und es ist eben mal kein Jeans und Pulli-Look, wie ich ihn an jedem anderen Tag im Home Office trage. Auch zum Blazer greife ich gerade wieder häufiger – mit einem dünnen Rollkragenpullover darunter, damit es nicht zu kühl wird.

 

In den letzten Wochen hatte ich oft das Gefühl, dass ich mich mal wieder richtig schnell bewegen und schwitzen möchte. Das klingt super schräg…aber im Lockdown bewege ich mich aktuell nur vom Home Office zum Spielplatz und Supermarkt – viel zu wenig. Dafür sitze ich zu lang am Tisch oder hänge abends in komischen Positionen auf dem Sofa rum beim Netflix schauen.  Mehr Bewegung würde mir so guttun und deshalb versuche ich längere Spaziergänge zu machen oder wieder laufen zu gehen. Danach sind die Gedanken oft ganz woanders und ich sehe die Welt schon ein bisschen anders.

Eine*n Freund*In anrufen. Oder eine Nachricht schreiben, um sich draußen zum Laufen & Quatschen zu verabreden.

Mein Lieblingsessen kochen oder liefern lassen.

Ein paar Bund Tulpen aus dem Supermarkt kaufen und die Blüten aufklappen – finde das sehr meditativ und der Effekt ist so toll. Oder wer keine Supermarktblumen mehr sehen kann, der bestellt einen der hübschen Sträuße bei Marsano. Bridgerton ist mein Favorit.

 

Das Schlafzimmer zur Party Playlist aufräumen und das Bett mit der liebsten Bettwäsche frisch beziehen. Und jeden Morgen das Bett ordentlich machen und sich abends darauf freuen. Bestes Gefühl. Genauso wie jeden Abend: Füße eincremen.

Jeden Tag To Do Listen mit kleinen und größeren Tasks schreiben. Wenn ich es schaffe an einem Tag auch mal nur 3 oder 4 von den kleineren Dingen abzuhaken, fühle ich mich trotzdem danach, etwas geschafft zu haben und bin zufriedener.

Schreibt gerne in den Kommentaren, was Euch Mut macht oder Ihr tut, um Euch abzulenken.

 

Die Bilder hat übrigens meine Tochter von mir gemacht. Sie erzählt uns seit drei Jahren, dass sie Naturfotografin werden möchte und übt fleißig mit ihrer kleinen Kinderknipse. Nun darf sie ab und zu auch meine Spiegelreflex verwenden und ich zeige ihr ein bisschen, wie es ohne Automatikmodus geht. Definitiv ein Teil des Homeschoolings, der Abwechslung bringt und ihr viel Spaß macht.

 

 

In Zusammenarbeit mit Edited

Folge:

1 Kommentar

  1. Aglaja
    02/02/2021 / 2:59 PM

    Danke für den Tulpen-Tipp! Mein Supermarktstrauß schaut ausgeklappt so viel fröhlicher aus, genau was man jetzt braucht :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere