Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

Erst vor Kurzem habe ich mich mit einer Freundin über die seltsame Sammelliebe von Stickern, Diddl-Notizblättern und Tauschkarten unterhalten, die auf dem Pausenhof von den 90s Kids zelebriert und von den Eltern gefürchtet wurde. Meine Mutter hatte gleich doppelte Sorge: Neben den genannten Taschengeldkillern haben sich meine Schubladen bis oben hin mit Notiz-, Zeichen- und Tagebüchern gefüllt. Meine Vorliebe für kleinen Schnickschnack auf Schreib-, Nacht- und Kaffeetisch hat also schon eine lange Geschichte hinter sich und ist auch noch heute mein kleines guilty pleasure, das ich nicht geschafft habe, abzulegen. Wo ein Tisch steht, findet sich auch meist eine Ecke mit Papier, Stiften, Büchern und Co. vor. Der Besuch in der kiezgelegenen Papeterie war mindestens genauso wichtig wie die morgendliche Körnerstange beim Bäcker um die Ecke. Kaum kam neues Taschengeld rein, wurde es schon wieder in ein neues Notizbuch investiert. Allein das Blättern durch Buchseiten und der Geruch von neuem Papier locken mich auch heute noch in den kleinen Laden mit den riesengroßen Postkartenständern vor der Eingangstür.

Mittlerweile hat sich in der Kammer meiner Mutter ein Umzugskarton mit verstaubten, größtenteils unbeschriebenen Büchern aus meiner Kindheit angesammelt. Es ist ein wenig so wie bei Sneaker Freaks: Die wirklich wertvollen Schuhe stehen bei den meisten Schuhsammler*innen nämlich auch nur unangetastet im Regal rum. Also unabhängig davon, wie viele Seiten noch auf ihren Inhalt warten, könnte ich täglich virtuell einen Stopp in der Stationery Abteilung einlegen und durch die Schreibwarenauswahl stöbern.

Zudem lassen sich auch immer schöne Geschenke und Mitbringsel finden, die sich vielseitig verschenken lassen und lange Freude bereiten! Ob zum Schreiben, Zeichnen oder als Deko – für folgende Lieblinge wird mental schonmal auf der nächsten Tischkante Platz geschaffen:

 

1. MONTHLY PLANNER

2. ROOM FOR DESSERT BOOK

3. RATTAN TABLET

4. BULLET DIARY

5. GOLDEN PEN

6. SPIRAL NOTEBOOK

7. WASHI TAPE

8. BLACK SCISSORS

9. FABER CASTELL PENCILS

 

Plus weitere Favoriten auf Etsy und Co.:

 

 

Text: Yildiz Krahn

Folge:

1 Kommentar

  1. Reina
    11/11/2019 / 1:37 PM

    Oh ja, Papier und Schreibwaren in all ihrer Vielfalt könnte ich auch ohne Ende kaufen.
    Allerdings ist das Gefühl, all die schönen Hefte, Bücher, Blöcke, Stifte, Farben, Klammern, Tapes etc. tatsächlich zu benutzen, zu füllen, zu verbrauchen und ihrer eigentlichen Bestimmung zuzuführen, NOCH viel besser! Schönes Papier und schöne Stifte können dazu anhalten, auch schön(er) zu schreiben oder besser zu zeichnen, mit tollen Ordnern macht Ordnung halten viel mehr Spaß und ein schöner Kalender wird noch viel besser, wenn er mit all den Dingen gefüllt wurde, die das Jahr über so passieren – was für ein Dokument über das eigene Leben solch ein Kalender sein kann.
    Und dann loszugehen und die Papiere/Stifte/etc. zu besorgen, die am allerbesten waren, das ist dann wie die Sahne auf dem Kuchen – am allerbesten!

    In jedem Fall eine schöne Auswahl, liebe Ari!
    Reina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere