Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

 

Wir sind nun schon über 5 Wochen zuhause mit den Kids und es werden wohl noch ein paar Wochen mehr. Die Nachricht über die Kitaöffnungen nach den Sommerferien klang für uns zunächst wie ein Aprilscherz. Aber es ist die Realität und nun müssen wir, wie all die anderen Familien auch, das Beste draus machen. Wir haben das riesige Glück, unseren tollen Garten zu haben, den wir in dieser besonderen Lage nun noch mehr zu schätzen wissen. Die Kinder können an der frischen Luft herumtoben, mit Holz bauen, im Sand buddeln und sich auf unserem Grundstück frei bewegen – alles sonst undenkbar in der großen Stadt mit geschlossenen Spielplätzen. Wir werden also einen großen Teil der kommenden Wochen im House June verbringen. Einen Urlaub wird es in diesem Jahr für uns sehr wahrscheinlich auch nicht geben und so machen wir uns diesen Ort gerade besonders hübsch. Zusammen mit Kyddo haben wir Euch letzten Sommer schon ein paar Impressionen aus unserem Garten gezeigt.

 

Nur arbeiten können wir im Haus am See dank fehlendem Internet bisher nur bedingt gut und so verbringen wir unter der Woche immer wieder Zeit in unserer Altbauwohnung – zum Glück wissen sich die Kinder auch dort gut zu beschäftigen. Im Kinderzimmer haben wir seit letztem Jahr eine Kletterwand mit Ringen (diese hier aus Holz von Lillagunga sind noch schöner), die die Mädels zu ihren Geburtstagen geschenkt bekommen haben. Es vergeht kein Tag, an dem sie nicht daran hängen und turnen. Es ist das Spielgerät überhaupt und sie würden es um keinen Preis wieder hergegeben. Darunter liegen als Schutz eine Turnmatte und die gemütlichen Spielmatratzen von Nobodinoz, sowie ein toller Sitzsack aus hellem Canvas mit praktischem Kunstledergriff, in den man sich zum Lesen oder Hörspiel hören reinkuscheln kann. Die Bezüge in sonnigem Gelb und Rosa aus OekoTex-zertifizierten Bio-Baumwollstoffen sind dank Reisverschluss abnehmbar und waschbar, was für mich immer ein wichtiges Kriterium ist.

Das selbst geschreinerte Puppenbett hat Luca von ihrem Uropa vor 4 Jahren geschenkt bekommen. Das süße Puppenmädchen von Numero 74 gab es für sie zu Weihnachten und seitdem sind sie unzertrennlich. Das Bettzeug mit Blätterprint ist von CamCam Copenhagen und hat das Bettchen perfekt ergänzt.

 

Zum Kleiderschrank und dem Bücherregal im Kinderzimmer werden uns immer wieder Fragen gestellt. Der Kleiderschrank ist ein alter Bauernschrank, den ich vor Jahren in einem warmen Grauton lackiert habe. Die Mini Library ist von Oeuf NYC und ich liebe sie wie am ersten Tag – es ist so ein schönes, klassisches Möbelstück, das auf mehreren Ebenen Platz für die liebsten Bücher und Töpferwerke der Mädels bietet. Es ist dank der Höhe für die Kinder einfach zu erreichen und sie können sich selbstständig daran bedienen.

 

Den runden DIY-Tisch habe ich Luca zum 1. Geburtstag geschenkt. Die Stühle dazu sind Vintage-Fundstücke und passen super zu unserem Stil. Dazu gesellt sich nun der gesprenkelte Kinderstuhl aus 100% recyceltem Material vom belgischen Label EcoBirdy. Das Besondere an ihm: er bietet eine weiche, stabile Form, sowie eine große Sitzfläche, so dass auch wir Eltern mal mit am Tisch sitzen können. Er ist für drinnen und draußen geeignet und das recycelte Material ist deutlich erkennbar, was schön aussieht und das Recycling-Prinzip sehr zugänglich illustriert.

Eventuell streichen wir in den kommenden Wochen noch die Wände in einer anderen Farbe. Der alten Kommode haben wir bereits ein Makeover gegeben. Alma hat dabei super mitgeholfen. Den großen Karton, indem Sitzsack und Matratzen geliefert wurden, haben die Kinder direkt zum Spielhaus gemacht. Pausenlose Beschäftigung für ein paar Stunden war damit garantiert und wir konnten in der Zeit ein bisschen was abarbeiten. Mal schauen, was uns noch in den Sinn kommt.

 

Beim familiengeführten, nachhaltigen Onlineshop Kyddo gibt es noch so viel mehr hübsche Möbelstücke und Spielsachen für drinnen und draußen von nachhaltigen Labels. Auf meiner Wunschliste stehen noch eine der hübschen Holzschaukeln aus Eiche und ein Picknickkorb von Olli Ella für den Garten.

Übrigens: An guten Tagen hält die Ordnung im Kinderzimmer und in unserer Wohnung genau eine halbe Stunde…wir versuchen jeden Abend vor dem Schlafengehen zehn Minuten gemeinsam mit den Kindern aufzuräumen, aber auch das klappt nicht immer. Entspannt bleiben ist und bleibt unser Motto auch für die kommende Zeit. Es wird schon irgendwie werden und vielleicht wird es ja sogar die beste Zeit unseres Lebens!

Macht es Euch schön und behaltet einen kühlen Kopf.

 

FÜR EUCH GIBT ES MIT DEM RABATTCODE ‘ARI15’ 15% AUF ALLE KYDDO PRODUKTE AUSSER SALE-WARE.

DER MINDESTBESTELLWERT IST 49€.

HAPPY SMALL BUSINESS SHOPPING!

 

In Zusammenarbeit mit Kyddo 

Folge:

5 Kommentare

  1. Timna
    22/04/2020 / 12:40 PM

    So schön Ari!
    Den DIY Tisch von Luca habe ich damals, als du ihn vorgestellt hast, schon bewundert.
    Du hast einfach ein Händchen für Schönes!
    Alles Liebe euch! Timna

  2. Theresa
    22/04/2020 / 1:05 PM

    Wie wunderbar du das geschrieben hast. Entspannt bleiben und diese extreme Zeit in etwas Positives verwandeln. Wir versuchen es es ebenso. Wir haben einen Garten bekommen, den wir nun ordentlich nutzen und uns unsere Oase bauen. Ich wünsche euch viel Kraft und ganz viel Mut das alles durchzuhalten. Liebe Grüße, Theresa

  3. Juliane
    23/04/2020 / 7:23 AM

    Liebe Ari, wo habt ihr denn die wunderbare Kletterwand her? Wir liebäugeln schon lange mit so einer Wand und in der aktuellen Lage umso mehr.
    Welche Erfahrungen hast du denn damit gemacht? Mein Sohn ist recht wild und risikobereit;-) und ich habe n bisschen schiss, dass er da übermütig wird.
    Ein anderes Thema ist bei uns gerade der Garten, den wir neu anlegen. Habt ihr eigentlich schon ein Pflanzenkonzept? Was ich bisher von Eurem Garten gesehen habe, gefällt mir sehr :-) Liebe Grüße aus Hamburg Juliane

  4. Julia
    25/04/2020 / 4:46 PM

    Hallo Ari,
    das ist wirklich ein sehr hübsches Kinderzimmer!
    Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer Kletterwand. Würdest Du verraten, woher Du Eure hast?
    Liebe Grüße, Julia

  5. Marie
    26/04/2020 / 9:40 PM

    Liebe Ari, danke für deine schöne Seite, die ich gern verfolge. Ich habe eine Frage: Mit was für ein Farbe hast du den Bauernschrank gestrichen? Und habt ihr vorher noch eine Behandlung durchgeführt? Ich habe auch so ein altes Stück demontiert im Keller und würde es gern “verwandeln”, bin aber nicht so erprobt in Sachen streichen/lackieren etc. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere