Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

 

Einer der Gründe, warum wir uns für einen Garten und unser Häuschen am See entschieden haben, ist, damit unsere Kinder und wir an den Wochenenden und in den Ferien so viel Zeit wie möglich draußen verbringen können. Wir lieben unsere Stadtwohnung in Berlin und würden nur ungern tauschen – es sei denn, es tut sich irgendwann doch noch mal eine Chance auf, mit Sack und Pack nach Venice/LA, Porto/Portugal oder Byron Bay/Australien zu ziehen – jedoch fehlte uns jenseits von Parks, Spielplätzen und gelegentlichen Waldspaziergängen ein schöner Garten im Hinterhof zum Rumtoben, Entspannen, Beackern. Oder eben eine Alternative, wo wir an den Wochenenden immer sein könnten. Nach unseren beiden langen Kalifornienreisen, während derer wir uns fast die ganze Zeit im Freien aufhielten, wurde uns bewusst, was uns noch zum Glück fehlte.

 

 

 

Durch Freunde bekamen wir dann den entscheidenden Hinweis, dass ein Haus mit Wasserzugang in der selben Kolonie frei werden würde. Gesucht hatten wir nicht und nun mussten wir uns innerhalb weniger Tage für oder gegen einen eigenen Garten entscheiden. Inzwischen sind wir – wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt – mit der Renovierung unseres Hauses schon ein ganzes Stück vorangekommen und werden in den kommenden Wochen endlich das House June beziehen. So aufregend! Bis dahin machen wir es uns mit den Kindern an den Wochenenden aber schon im Garten gemütlich. Damit wir nebenbei noch ein bisschen im Haus oder Garten arbeiten können, haben wir schon recht schnell eine Auswahl an Spielsachen und Geräten für unsere Mädels am Start gehabt. So sind sie mitunter mal mehrere Stunden beschäftigt.

 

 

Unsere Favoriten zeige ich Euch heute in Zusammenarbeit mit dem Onlineshop Kyddo. Dem Concept Store für schöne, nachhaltige Kindermode, Accessoires, Möbel und Spielzeug folge ich schon seit drei Jahren und bin immer wieder von der besonderen Auswahl der Labels und Teile begeistert. Neben größeren Labels wie Oeuf NYC, Bobo Choses oder Cam Cam reihen sich unbekanntere Marken wie Monkind, Liilu oder Alma Babycare mit Hype-Potential, die auf Instagram bereits eine kleine, feine Anhängerschaft haben.

 

 

Ich schaue zum Beispiel häufig wegen den Sachen von Numero 74 bei Kyddo vorbei – mittlerweile besitzen wir so viele schöne Teile des nachhaltigen Labels, das bekannt ist für seine Kleider, Bettwaren, Handtücher und Wickelunterlagen aus dem typisch, weichen Baumwollkrepp. Ich habe damals schon bei der Geburt von Luca ein paar Teile, wie den Schlafsack und das Nestchen, online ergattert und bis heute kamen immer mehr dazu – die Qualität spricht einfach für sich und bisher haben alle Teile unzählige Waschgänge unbeschadet überstanden. Der Betthimmel wird von unserer großen Tochter seit Jahren sehr geliebt, genauso wie die süßen Kleidchen und Bloomer, die wir in ganz vielen Farben besitzen – inzwischen trägt Alma die kleinen Größen von Luca damals. Und so ein Betthimmel ist auch ein richtig toller Unterschlupf im Garten. Ob an den Sonnenschirm oder einen Baum gehängt – kleine Rückzugsorte für die Kinder sind immer sehr, sehr beliebt. Dazu gibt es eine Decke, Kissen, Bücher und eine Saftschorle und die Zwerge sind happy.

 

 

Auch Handtücher, Bademantel, Bettwäsche, sowie Sternenkissen und Wickelauflage besitzen wir von diesem großartigen Label aus Frankreich. Ihr seht schon, wir sind richtige Fans und es ist wirklich toll, dass die Sachen nun nicht mehr ganz so schwer zu finden sind, wie vor 5-6 Jahren noch.

 

 

 

Ein weiteres Label, das aus meinem Instagramfeed nich mehr wegzudenken ist, ist Olli Ella. Ich folge der sympathischen Gründerin und ihrer süßen Familie schon sooo lang und habe bis vor Kurzem mit den schönen Kleidern oder Körben, die sie vertreibt, geliebäugelt. Als ich das Label dann bei Kyddo fand, war ich ganz hibbelig und bestellte direkt. Nun haben wir endlich auch einen Korb auf Rädern, in den man alles reinpacken und dann hinter sich herziehen kann. Damit gehen die Kids und ich bestimmt in den Ferien einkaufen, wenn wir im Haus übernachten. Aktuell werden Decken, Puppengeschirr, Kuscheltiere, Verkleidungen und alles mögliche für’s Picknick damit transportiert. Luca ist auch total begeistert von ihrem hübschen Farhrradkörbchen, das man unterwegs mit Schätzen befüllen und dann einfach dank Klettverschluss abnehmen kann.

 

 

 

 

Zuhause haben wir seit ein paar Wochen eine Kletterwand mit Rutsche im Kinderzimmer. Im Garten haben wir noch keine, aber das Wobbel Board lässt sich zum Beispiel super an unseren großen Gartenstuhl anlehnen und dann darauf runterrutschen. Alma liebt es! Eigentlich kann und soll man darauf schön balancieren üben und wippen bzw. schaukeln, aber hey, wenn man rutschen kann, muss man rutschen! Und als quasi Hängematte funktioniert es für Alma richtig gut. Liegt das Wobbel Board nicht auf Gras, sondern z.B. auf einem der größeren Sperrholz-Abschnitte, die bei uns gerade zuhauf anfallen, wird es sogar ziemlich anspruchsvoll (drehen, hin und her rutschen etc.), was Luca dann so richtig Spaß macht. Für den schönen Parkettfussboden zuhause eignen sich aber noch besser die Boards mit Filz, die hinterlassen garantiert keine Spuren.

 

 

 

 

Das gleiche Stück Sperrholz musste später noch als Bowlingbahn herhalten. Für den Rasen sind die schönen Kegel aus Holz zu leicht, aber auf glattem Grund macht das Spiel richtig Spaß. Und zwar nicht nur den Kleinen. Die sind im Übrigen immer so sehr damit beschäftigt, die Kegel richtig aufzustellen, dass eine Partie gerne mal 15 Minuten dauert, was für die Eltern SEHR erholsam ist.

 

 

 

Irgendwann werden wir in diesem Sommer noch eine große Sandkiste selberbauen, aber als Notlösung im letzten Sommer gekauft, leistet uns unsere Muschel immer noch gute Dienste. Gebuddelt wird mit den hübschen Sandspielzeugen vom dänischen Label Liewood aus Silikon. Die Förmchen sind schön flexibel, dass man niemandem wehtun kann, das Material wird nicht porös und sie sind leicht zu reinigen. Jetzt müsst Ihr Euch nur noch für eine der hübschen Farben entscheiden.

 

 

Auf den Bildern tragen Luca, Alma und ich die wunderbaren Kleider von Numero 74 und Olli Ella. Der gestreifte Poncho besteht aus Biobaumwolle und ist ebenfalls von Liewood. Schaut Euch unbedingt auch die süßen Badeanzüge und Bettwäsche-Sets an.

 

 

FÜR EUCH GIBT ES MIT DEM RABATTCODE „Ari15“ 15% AUF ALLE KYDDO PRODUKTE AUßER SALE-WARE.

Der Mindestbestellwert ist 49€ und der Code ist bis zum 4.7. gültig.

Happy Shopping!

 

LUCA’S DRESS numero 74

ALMA’S DRESS numero 74

ALMA’S BLOOMER numero 74

ARI’S DRESS olli ella (size medium)

STRIPED PONCHO liewood

BALDACHIN numero 74

BOWLING GAME wooden story

TROLLEY olli ella

SAND TOYS liewood

WOBBELBOARD 

 

 

-In freundlicher Zusammenarbeit mit Kyddo- 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere