expiration_date_beauty_products_mindeshaltbarkeit

Am Anfang eines neuen Jahres mache ich gerne To do-Listen und räume alles von meinem Schreibtisch bis hin zu meinem Kleiderschrank und meiner Beauty-Kommode auf. Das macht mir richtig Spaß, da ich auf diesem Weg meistens Sachen finde, die ich schon längst nicht mehr auf dem Schirm hatte. Nach meinem Kleiderschrank-Check stellte ich letzte Woche meinen ‘heiligen Gral’ – die große Kommode im Bad mit all meinen Beautysachen – auf den Kopf. Schnell saß ich umringt von unzähligen Schminkutensilien auf dem Boden und wurde gar nicht mehr Herr über all die Dinge, die sich über die Jahre als Make-up Artist und Blogger angesammelt haben. Zwar versuche ich regelmäßig auszusortieren und gebe Produkte, die ich selbst nicht verwenden kann, an meine Freundinnen oder Euch weiter und spende regelmäßig auch einen Teil an soziale Einrichtungen. Dennoch habe ich wahrscheinlich immer noch genug Zeug, um alle Shows der Fashion Week zu schminken.

Da Pflege- und Makeup-Produkte nur eine begrenzte Lebensdauer haben, kann man sie natürlich nicht auf alle Ewigkeit horten. Bei Wimperntusche kann ich mir oft noch merken, wann ich sie das erste Mal benutzt habe, bei Foundation und Rouge wird es schwieriger. Deshalb gebe ich ihnen, sobald ich sie geöffnet habe, ein Label (Masking Tape) mit der aktuellen Monats- und Jahresangabe. Glücklicherweise müssen mittlerweile alle Kosmetikprodukte ein kleines Symbol mit der göffneten Dose und einer Mindesthaltbarkeitsangabe (in Monaten) nach Öffnung des Produkts tragen. Das soll uns daran erinnern, wann ein Produkt wahrscheinlich ablaufen oder kippen wird.

Ganz ähnlich wie bei Lebensmitteln dauert es bei einigen Produkten länger als angegeben und ist weniger dramatisch, bei einigen wird es jedoch unangenehm. Vor allem bei Naturkosmetik geht’s aufgrund der rein natürlichen Inhaltsstoffe oft ganz schnell und die Produkte haben aus gutem Grund meist nur eine Mindeshaltbarkeit von drei bis sechs Monaten. Versucht Euch also daran zu halten, damit Eure Haut oder im schlimmsten Fall die Augen nicht darunter leiden müssen.

Wenn ein Produkt eine andere Farbe oder Geruch angenommen hat – plötzlich etwas müffelt oder gar stark die Konsistenz verändert hat, solltet Ihr besser davon Abstand nehmen und es entsorgen. Achtet generell darauf, dass Ihr all Eure Schätzchen gut aufbewahrt. Meist mögen es die Produkte kühl, trocken und dunkel. Dass Ihr außerdem besser immer nur saubere Pinsel und Finger habt, um die Produkte zu verwenden, muss ich Euch ja nicht erklären. Das verlängert auch noch mal die Haltbarkeitsdauer.

Solltet Ihr keine Angabe zur Haltbarkeit mehr auf den Produkten finden, da sie abgerubbelt ist, schaut mal hier. Ich habe eine kleinen Guide mit ungefähren Richtwerten gemacht. Beachtet aber bitte trotzdem auf die Herstellerangaben und auf den Inhalt!

beauty_produkte_haltbarkeit_makeup_2

Puder, Bronzer, Lidschatten und Rouge: 2 Jahre

Foundation: 12 Monate

BB Creams und Tinted Moisturizer: 18 – 24 Monate

Primer und Highlighter: 12 Monate

Creme -Rouge, -Bronzer und -Lidschatten: 12 – 18 Monate

Lippenstift: 2 Jahre

Lippenbalsam und Gloss: 12 Monate

Mascara und Eyeliner: 3 – 6 Monate

Concealer: 6 – 12 Monate

Lipliner, Augenbrauenstift und Kajal: 18 Monate

Nagellack: 2 Jahre

 

FACEBOOK // INSTAGRAM // PINTEREST // BLOGLOVIN

Follow:

6 Comments

  1. January 13, 2014 / 1:00 pm

    To do Listen am Anfang des Jahres finde ich prima.
    Werde nachher direkt mal meine Ansammlungen an Beautykrams durchstöbern und schauen was ich so finde.

  2. Tina
    January 13, 2014 / 2:59 pm

    Was ist das denn für eine fabelhafte Nagel(?)schere in dem ersten Foto?

  3. January 13, 2014 / 8:30 pm

    niemals werde ich meinen mac lightscapade aufbrauchen können, der reicht vermutlich mein leben lang. aber dank puderform hält er sich hoffentlich ewig. das ist nun fast ein argument gegen den rms highlighter, mit dem ich gerade liebäugle.
    ich hab bisher ehrlich gesagt kaum auf mhd geachtet. nur bei foundation und parfum – aber da merkt oder riecht man es ja.

  4. January 14, 2014 / 3:16 pm

    liebe ari,

    den jahresbeginn zum räumen, sortieren und ausmisten zu nutzen, ist eine ganz fabelhafte idee. ich trage mich mit dem gedanken auch seit ein paar tagen, nur lässt mich fritzi nicht ganz dazu kommen.
    deine tips zur Haltbarkeit sind gold wert, denn wenn ich ehrlich bin, mache ich mir darüber sonst eher weniger Gedanken und wenn ich mal aussortiere, ärgere ich mich oft darüber, dass ich nicht so recht weiß, ob ich etwas noch benutzen kann und schmeiße dann unter umständen auch mal weg, was noch benutzt werden kann…und das, obwohl ich mir immer einbilde, wenig zu besitzen. was wohl eher nicht stimmt.
    zum verfall noch was, lavera spülung fängt bereits nach kurzer zeit an zu schimmeln. so etwas habe ich noch nie zuvor gesehen…

    dir einen schönen tag, j.

  5. January 15, 2014 / 3:54 pm

    Wirklich ein toller Blogpost! Über die Haltbarkeit sollte ich mir wohl auch ab und zu mehr Gedanken machen. :-)

    Ich habe diesen Januar auch schon zum Ausmisten und Aufräumen genutzt. Jetzt kommt der letzte Rest: die Schminkkommode. :)

    LG, Andra

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm