Dieser Beitrag enthält Werbung und *Affiliate Links.

Die Wochen vergehen und vergehen und schwups ist schon wieder ein Monat um. Vor allem an stressigen und sehr arbeitsintensiven Tagen verfliegt die Zeit wie im Flug und ehe man sich versieht, klopft das neue Jahr plötzlich an der Tür. Mein Recap ist für mich eine schöne Möglichkeit, um vergangene Wochen Revue passieren zu lassen und Euch die Highlights aus meinem Gedanken-Sammelsurium zu präsentieren. Legen wir also los, bevor uns das neue Jahr mit offenen Armen begrüßt:

 

 CURRENTLY SPOTTED

Dass ich ein großer Fan von Instagram-Ikone Jeanne Damas bin, wird für Euch vermutlich keine News mehr sein. Große Neuigkeiten gibt es allerdings bei ihrem Label ‘Rouje‘, von dem ich schon das eine oder andere Teil besitze. Zuvor war das Pariser Brand noch bekannt für französische Essentials wie Wickelblusen und -kleider, Flared Jeans und die perfekten Wildlederboots. Nun hat die liebe Jeanne den Beauty Brush in die Hand genommen und ihre eigene kleine Make-up-Kollektion “Le Rouje de Paris” kreiert.

Die Kollektion enthält vier verschiedene Lippenstifte, sowie eine Allrounder-Palette mit vier Nuancen für Lippen, Wangen und Augenlider. Die Produkte sind ganz frisch im Rouje Onlineshop gelauncht und ich bin sehr gespannt, was die Inhaltsstoffe angeht. Das Packaging ist schon mal wunderschön geworden.

 

Wie wir den Lippenstift à la Parisienne auftragen, hat Jeanne bereits mit uns via Instagram geteilt:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rouje Paris (@rouje) am

 IN MY CART

Eine weitere Französin, die ich nicht nur auf Social Media fleißig verfolge, sondern allen voran auf Youtube, um mich in Sachen Beauty Tutorials inspirieren zu lassen, ist Violette. Seit letztem Jahr ist die gebürtige Pariserin nun Beauty Director für Estée Lauder und seither ein großer Name im Make-up-Kosmos. Besonders aufmerksam bin ich natürlich auf ihre Capsule Collection mit der hauseigenen Marke geworden. Seit dem Release schwirren die Produkte in meinem Warenkorb rum und warten endlich auf meine Kaufentscheidung. Mal schauen, was der Weihnachtsmann dieses Jahr möglich machen kann?!

 

Da ich von roten Lippenstiften nicht genug bekommen kann, ist die neue Velvet Line von Lisa Eldridge ein weiterer Kandidat für den Wunschzettel. Die britische Beauty Queen hat drei Rottöne gelauncht, die so schön klassisch sind und förmlich nach Dinner Parties und Red Carpet Events schreien. Vor allem bei dem Modell Velvet Ribbon ist es um mich geschehen – leider waren alle Nuancen innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Beim Re-stock am Wochenende hatte ich Glück, die Farbe Velvet Morning war als einzige noch nach 15 Minuten verfügbar – und ich hatte zum Glück in dem Payment System meine Daten hinterlegt und konnte superschnell auschecken. Jetzt bin ich mal richtig gespannt, wann der Lippenstift samt Tasche ankommt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Eldridge (@lisaeldridgemakeup) am

MAKE UP LOOK OF THE DAY

Beauty gehört zu meinen größten Leidenschaften und doch greife ich im Alltag – so wie bei meiner Garderobe auch – am häufigsten zu meinen Favoriten. Selten wird ein Tageslook bei mir aufregender als betonte Brauen, Concealer und ein wenig Blush oder Bronzer als Frischekick. Damit fühle ich mich morgens am wohlsten und nicht zu aufgerüscht.

Am Abend, wenn ich denn mal vor die Tür komme, bin ich aber gerne kreativer und probiere alte Lieblinge und Neuheiten aus. Wie sieht das bei Euch aus? Habt Ihr auch eher eine simple Routine, der Ihr im Alltag treu bleibt?

 

 

Auf Instagram habe ich diesen romantischen Look in zarten Rosatönen gefunden, der sich auch morgens schon schön umsetzen lässt und einen sicher den ganzen Tag lang strahlen lässt. Vielleicht habt Ihr ja Lust auf ein Tutorial?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Katharina Holler (@hollerkat) am

SAVED ON THE GRAM

Natürlich habe ich auch diesen Monat wieder ein paar mal bei Instagram auf den Save Button gedrückt.

Wer Scrunchies mag, der wird diesen Look gerne mögen. Meine Tochter war gleich Feuer und Flamme.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sam Chapman (@pixiwoos) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von D O N N I . (@donni) am

EMPTIES

Viele, viele Produkte hatte ich extra in einem Korb gesammelt, um sie Euch zu zeigen – bis sie mein Mann allesamt weggeschmissen hat. Der hat den Sinn dahinter leider nicht verstanden. Aber ich habe unter anderem mein Rahua Voluminous Shampoo, das Christophe Robin Voluminous Shampoo, die leichte Rosencreme von Dr.Hauschka, sowie das sehr stark feuchtigkeitsspendende Youth Dew Gesichtsöl von May Lindstrom geleert. Alles Produkte, die ich sehr gemocht habe und jederzeit wieder nachkaufen würde.

 

NEW IN

Letzte Woche hat mich ein schönes Paket vom nachhaltigen Label MIILD aus Dänemark mit ein paar unterschiedlichen Produkten erreicht. Da hatte ich kurz Bauchkribbeln, da mich die Schrift wieder an meine Kopenhagenzeiten erinnert hat. In meinem Set sind Blush, Bronzer, Puder, Concealer und Highlighter und ich werde mich in den kommenden Tagen mal durchtesten. Meine Favoriten werde ich Euch dann hier vorstellen – besonders vielversprechend sieht der Highlighter aus.

 

 

 

TREATS

Ich hatte letztens mein erstes Hydrafacial! Denn mein kleines Kosmetikstudio des Vertrauens bietet das gerade zu einem Einführungspreis von 99 Euro an. Ich hatte von meinen Freundinnen schon einiges Gutes gehört, war aber immer ein bisschen skeptisch und fand den gängigen Preis von 150 Euro und mehr in anderen Studios für eine Behandlung ganz schön happig. Da ich in der Woche ein wichtiges Shooting hatte, wollte ich mir aber etwas gönnen und so hüpfte ich spontan auf die Behandlungsliege.

Ich fand das 45-minütige Treatment mit den unterschiedlichen Behandlungseinheiten total angenehm und konnte trotz der Sauggeräusche ganz gut entspannen. Belohnt wurde ich mit einer zunächst noch ganz leicht geröteten Haut, die aber später deutlich praller und glatter aussah. Ob das Saugen wirklich etwas gegen Unreinheiten getan hat, bezweifle ich: An Kinn und Nasenflügeln waren immer noch ein paar verstopfte Poren zu sehen – insgesamt war ich aber ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Und der Glow von dem immer alle danach sprechen, hielt auch ein paar Tage an. Habt Ihr das Hydrafacial schon mal ausprobiert? Und vielleicht sogar über einen längeren Zeitraum?

Ich habe die Behandlung übrigens wie immer selbst bezahlt – so kann ich sie ganz entspannt genießen, muss keine Fotos oder Stories von mir machen und kann ganz frei entscheiden, ob ich darüber schreiben möchte.

Follow:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm